Impressum Disclaimer

Yukmouth - Thugged Out: The Albulation

Titel: Thugged Out: The Albulation
Interpret: Yukmouth

Tracklist:

DISC ONE
1. Godzilla
2. Do Yo Thug Thang
3. City Of Dope
4. Thugged Out
5. Ridaz
6. Stallion
7. Father Like Son
8. Hater
9. U Love 2 Hate
10. Ice Cream Man
11. Its In My Blood Part II
12. Still Ballin
13. Revelations
14. Rolex Rulez

DISC TWO
1. Sad Millionaire
2. The Ballers Feud
3. Pop Da Collar
4. My Buddy
5. Extortion
6. Menage A Trois
7. Falling
8. Mackin Vs Pimpin
9. Gangsta B
10. RAL Mafia
11. Sacrifice My Life
12. Baller Mode
13. Bumbell
14. Secret Indictment



Meinung/Fazit:

Was Yukmouth mit seinem Solo-Debüt abgeliefert hat ist einfach der Hammer. 28 Tracks verteilt auf 2 CDs das ist schon sehr beachtlich. Disc 2 ist zwar bis auf 5/6 Tracks nicht der Rede wert und für mich nur eine nette Zugabe, da einfach zu viele „Softe-Tracks“ dabei sind. Doch wenn man Disc 1 einlegt wird man mit Hardcore Gangsta Rap belohnt, das einem beim Anhören schon fast die Ohren bluten. Nahezu jeder Track ist mit Maschinengewehr-Salven unterlegt, Explosionen hier, Schüsse dort und sogar Godzilla stampft mal durch das Schlachtfeld (Godzilla). Dazu kommt ein Yukmouth der seine Gangsta/Crime Storys dermaßen aggressiv und schnell ins MIC kickt, das der geneigte Zuhörer erstmal einen Beruhigungs-Tee trinken muss. Also, dass ist echter Adrenalin-Rap (Its In My Blood Part II). Alle Beats sind auf ihre Art herausragend, vor allem bei City Of Dope, Father Like Son sowie Thugged Out. Auch Textlich gibt sich Yuk recht vielseitig: Allen voran das Titelgebende Thug-Life, aber auch Tracks über Gewalt, Sex, Drogen sowie sein eigener Leidensweg, es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Was bleibt als Fazit zu Sagen? Wenn ihr auf Hardcore-Rap steht, holt euch dieses Album, ihr werdet es nicht bereuen …

Übrigens nur wegen der etwas schwachen 2ten CD gibt’s 2 Punke Abzug, da diese nun mal ein fester Bestandteil des Albums ist und somit zu viele Lückenfüller vorhanden sind. Wertung: 8/10