Impressum Disclaimer

MC Eiht - Death Threatz

Titel: Death Threatz
Interpret: MC Eiht feat. CMW

Tracklist:

1. Def Wish IV (Tap That Azz)
2. Ain't Nuthin 2 It
3. Killin Nigguz
4. Run 4 Your Life
5. Endoness
6. Thuggin It Up
7. Love 4 the Hood
8. Fuc Em All
9. Late Nite Hype, Pt. 2
10. Set Trippin'
11. Collect My Stripez
12. Fuc Your Hood
13. You Can't See Me
14. Drugs & Killin
15. Killin Season

Meinung/Fazit:

Niemand, bringt so überzeugend seine Storys über das Leben rüber wie MC Eiht. Was eindeutig an Eiht’s einmaligen Rap-Flow (Wortfluss) liegt, er rappt sehr gemächlich, langsam fast schon abgehackt aber dafür mit einer erstaunlich geilen Betonung. Achtet auf Eiht’s Rap-Part bei dem Track „Killin Nigguz“ - der Flow ist einfach KULT. Auch bei „Run 4 Your Life“ kommt Eiht absolut genial und verdammt Wütend („Muthafucka’s better Run for your fuckin life“). Death Threatz ist definitiv eines seiner besten Solo-Alben. Hier stimmt einfach alles und MC Eiht ist in absoluter Topform. Die Platte ist von den Beats her sehr Hochwertig produziert („Endoness“, „Ain't Nuthin 2 It“ und „Collect My Stripez” kommen Hammerfett) und hält ein konsequent hohes Niveau bei allen 15 Tracks. Die Texte sind natürlich, wie von Eiht gewohnt, straight Gangsta!! Auch erfreulich (und fast einen Bonuspunkt wert), es gibt keinen gesungenen Hook. Death Threatz ist Gangsta-Shit wie aus dem Lehrbuch und zeigt, zu Recht, warum MC Eiht schon knapp 20 Jahre im Bizness ist und gemeinhin als Veteran bezeichnet wird. Ich hoffe Eiht bleibt für immer Underground!!!! In diesem Sinne: „8hype Thugz in da Muthafuckin House, Geah“. Wertung: 10/10